Angelsportverein Teningen e.V.

Sie sind hier:  Startseite > Vereinsgewässer > Fließgewässer
Seitenanfang
Seite
Menü
News

Fließgewässer

Rechter Elzdammgraben

Länge: 200 Meter, durchschnittliche Breite: 2 Meter

 

Flussabschnitt der Elz

Länge: 1.275,2 Meter, durchschnittliche Breite: 20 Meter (ab dem Freizeitbad Teningen bis Gemarkungsgrenze Köndringen auf Gemarkung Teningen / Link zur Karte)

 

Linker Elzdammgraben

Länge: 1.050 Meter, durchschnittliche Breite: 1,5 Meter


Mühlbach

Länge: 600 Meter, durchschnittliche Breite: 5 Meter

 

Vorderer und hinterer Dorfbach

Länge: 3.350 Meter, durchschnittliche Breite: 1,5 Meter (auf Gemarkung Teningen)

 

Hauptgraben

Länge: 3.290 Meter, durchschnittliche Breite: 1,5 Meter (einschl. Ablößle auf Gemarkung Teningen, ab Gemarkungsgrenze Wasser)

 

Friedhofsgraben

Länge: 2.230 Meter, durchschnittliche Breite: 1,5 Meter

 

Breitigengraben

Länge: 2.000 Meter, durchschnittliche Breite: 1,5 Meter

 

Kesselgraben Moosgraben

Länge: 2.710 Meter, durchschnittliche Breite: 1,5 Meter (auf Gemarkung Teningen ab dem Gewann Rohrlache bis zum Gewann Jungholz)

 

Feuerbach

Länge: 5.320 Meter, durchschnittliche Breite: 2 Meter (ab Gemarkungsgrenze Reute bis Gemarkungsgrenze Riegel auf Gemarkung Nimburg und Teningen)

 

Schwobbach

Länge: 1.850 Meter, durchschnittliche Breite: 2 Meter (ab Gemarkungsgrenze Nimburg bis Gemarkungsgrenze Riegel auf Gemarkung Nimburg und Teningen)

 

Glotter

ab der Nimburger Mühle bis zur Gemarkungsgrenze Bahlingen

 

Gräben westlich des Dreisamkanales auf Gemarkung Nimburg, im Landeseigentum befindliche Gräben östlich des Dreisamkanales auf Gemarkung Nimburg, jedoch den Marchackergraben nicht

 

« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »
Seitenanfang
Seite
Menü
News

Termine & Info

  • 19.03.20 Vierteljährliche Mitgliederversammlung ENTFÄLLT
  • 22.03.20 Anangeln am Teninger See ENTFÄLLT

Kalender 2020

Aktuelle Hinweise

  • 20.03.2020: Die Gemeinde Teningen hat ein Betretungsverbot für die Baggerseegelände ausgesprochen und eine entsprechende Beschilderung angebracht. Somit ist also nicht nur das Anangeln am 22.3. abgesagt, sondern das Beangeln der Baggerseen ab sofort bis auf Weiteres untersagt. Die Sperre beruht auf der Coronaverordnung der Landesregierung. Siehe auch unter -> Mitteilungen.

 

Bitte unbedingt die neuen Regelungen bezüglich der Personalplanung für die Arbeitseinsätze (unter -> Mitteilungen) beachten!

Onlineanmeldeformular Arbeitseinsätze und Hock

 

 

Seitenanfang
Seite
Menü
News
40.392 Besucher
80.138 Seitenaufrufe
1,98 Seitenaufrufe/Besucher
Seitenanfang
Seite
Menü
News

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de | Login